Für mehr Zivilcourage in der Öffentlichkeit

Um Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen im Bus oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln ihre Angst und Unsicherheit z.B. bei Pöbeleien,
Bedrohungen oder direkter körperlicher Gewalt zu nehmen, haben sich die auf dem Aufkleber genannten Organisationen zusammengeschlossen, um
Tipps für das richtige Verhalten in Gefahrensituationen zu geben. Der Aufkleber "Für mehr Zivilcourage" befindet sich in den Bussen der VKU. Er
beschreibt, wie ich mich verhalten sollte, wenn ich Zeuge eines Übergriffes werde und an wen ich mich wenden kann.

Am 1. 9. 2011 wurde die Aktion "Für mehr Zivilcourage" der Öffentlichkeit durch Vertreter der einzelnen Organisationen vorgestellt. Im Anschluss daran
verteilten Mitglieder der Zivilcourage an den Bushaltestellen am Alten Markt und am Koepeplatz kleine Scheckkarten mit Tipps für ein richtiges Verhalten
im Falle einer Gewalttat.

Für 2012 plant die Zivilcourage, Kamener Geschäftsleute für das Projekt "Für mehr Zivilcourage" zu gewinnen. So könnten in Zukunft Aufkleber auch in
den Schaufenstern für das Projekt werben. Auch Scheckkarten sollen in einer weiteren Verteilaktion verbreitet werden.

Aufkleber

Scheckkarte

Zurück zur Startseite